Wismar 1. + 2. Mai 2010

Erneut haben sich die Jungs und ich gen Norden aufgemacht. Station gemacht haben wir am späten Freitag Abend bei Danuta und den Mädels, um am Samstag in der Früh gen Wismar zur Ausstellung zu fahren. Angetroffen haben wir perfektes Wetter, viel Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Der Wind wurde im Laufe des Tages zwar ein wenig frech – wir konnten aber Pavillons und Zelte rechtzeitig retten. Getroffen haben wir auch hier einige Geschwister von Chadwick und für meine Jungs war es ein nahezu perfekter Tag. Chadwick konnte das CAC, die Anwartschaft auf den dt. Schönheitschampion, bekommen und mußte dann gegen Ian um die Ehre des BR – besten Rüden – laufen. Nun, wie soll man zwei Rüden gleichzeitig ausstellen? Ganz einfach, man stellt sich an den Ringrand und ruft laut nach Danuta. Im Sauseschritt kam sie mit Chadwick in den Ring und das Stechen konnte beginnen. Ian konnte es für sich entscheiden und wurde BR. Bei den Hündinnen hatten dann Danuta und ich auch so unseren geregelten Stress – eine rein in den Ring und wieder raus, rein und wieder raus …. In der Championklasse durfte ich Ginger handeln, damit Danuta noch ein Händchen frei hatte für Mhor …. Das Ende vom Lied … das Stechen mit der BH – besten Hündin – um das BOB – Best of Breed – konnte Ian ebenfalls für sich entscheiden. Also, und das fand ich viel interessanter, höchste Punktzahl für die S + L – Wertung für das am nächsten Tag stattfindende Coursing. Den Abend und die Nacht verbrachten wir dann wieder mit Danuta und den Mädels in Koberg. Ein kurzer Abend, da wir am nächsten Morgen so gegen 5.00 Uhr aus den Federn mußten. Der Sonntag brachte uns ebenfalls hervorragendes Wetter, wirklich gute Bedingungen für unsere Hunde. 8 Deerhounds gingen gut ausgeruht an den Start. Den Parcours fand ich etwas zu stark gewinkelt für unsere großen Grauen, aber am Ende wurde ich eines besseren belehrt. Ian durfte beide Läufe zusammen mit Craigie of Canadagh Caoinlan bestreiten und es waren tolle Läufe. Mit 54 Pkt. für Ian und 56 Pkt. für Craigie gingen sie nach der Pause in den zweiten Lauf. Ian bekam 56 Pkt. für den zweiten Lauf, gesamt also 110 Pkt., und stand damit als Sieger fest. Craigie wurde 2., Cinead 3., Aoibgraine 6. und Aine 7. Der Preis für S + L – Schönheit und Leistung – wurde getrennt für Rüden und Hündinnen vergeben und ging jeweils an Craigie und Ian. Ebenso bekam Ian, es war ja ein internationales Coursing, das CACIL und das CACC. Hier gingen das Res.CACIL und Res.CACC an Cinead of Canadagh Caoinlan. Unter 110 gemeldeten Hunden konnte Ian mit 110 Punkten – ein wirkliches Sahnehäubchen – das beste Tagesergebnis erzielen – Best in Field – das aber nur inoffiziell – ausgelobt war es nicht. Das waren die positiven Nachrichten! Die wirklich negative Meldung ist, daß ich Chadwick gestern in der Früh mit grauslichen Magenkrämpfen und Erbrechen in die Tierklinik bringen mußte. Die erste Vermutung vor dem Röntgen war der Verdacht auf eine Magendrehung, der sich nicht bestätigte. Am Nachmittag durfte ich erfahren, daß es sich um eine Vergiftung handelt und der arme kleine Kerl ohne mich die Nacht in der Klinik verbringen muß, versehen mit einem Tropf und allerlei anderen Medikamenten und natürlich mit liebevollen Pflegern und Ärzten. Heute in der Früh durfte ich mich nach einer für mich nicht enden wollenden Nacht nach seinem Wohlbefinden erkundigen und erfuhr, daß er die Nacht gut überstanden hat und ihm zur Zeit wohl etwas langweilig sei …… das konnte ich gut verstehen. Auf dem Wege der Besserung, alle ihm vertrauten Vier- und Zweibeiner nicht da, hatte er sein Köfferchen gepackt und lauthals darum gebeten, gehen zu dürfen. Natürlich habe ich ihn schnellstmöglich abgeholt und nun liegt er völlig fertig auf der Couch und schläft sich gesund …. Bis dahin – Beatrix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.