Swiss Comby Trophy Lotzwil – 27./28. August 2011

Unser Wochenende in der Schweiz ist nun bereits Vergangenheit. Wie die vielen Male zuvor haben die Jungs und ich es wieder sehr genossen. Mit “Kaiserwetter” an beiden Tagen, einer guten Organisation und vielen lieben gutgelaunten Freunden und Bekannten um uns herum waren es nahezu perfekte Tage.

Auf der Ausstellung waren 21 Deerhounds gemeldet. Ian konnte in der Gebrauchsklasse den Richter überzeugen und bekam ein V 1 / CAC. Chadwick hatte in der Championklasse, wie schon öfter, Hinney vor sich und bekam V 2 / Res. CAC. Beide haben einmal mehr gut mitgemacht und mit den Ergebnissen war ich sehr zufrieden. Es war dies auch für dieses Jahr unsere letzte Ausstellung. Am späten Nachmittag konnten wir im Zuchtgruppenwettbewerb mit 8 Caoinlan’s die beste Zuchtgruppe stellen. Es war sicher ein sehr schönes Bild – 4 Mädchen, Aiobgraine, Aine, Beinn Mhor und Cinead, eingerahmt von unseren 4 Jungs Aogh, Caldar, Ben Hope -Ian- und Chadwick.

Für das am Sonntag stattfindende Internationale Coursing waren immerhin 6 Deerhound-Rüden, also ein eigenes Feld, sowie 12 Hündinnen gemeldet. Wie so manches mal bestritt Ian den ersten Lauf mit Balu vom Kellinger. Beide Jungs haben einen engagierten Lauf gezeigt und durften in die wohlverdiente Pause gehen.

Den zweiten Lauf durfte Ian mit seinem bereits 8,5 jährigen “Onkel Aogh” – Chadwicks Papa – bestreiten:

Aogh (rot) + Ian (weiß) am Start - Urs Alder
ein perfekter Start - Fotograf Urs Alder

 Ein toller Lauf der beiden “alten Hasen”, der kurz vor Ende des Parcours wegen einer kleinen technischen Panne für die beiden endete. Das “Hasi” hatte sich an einem Pfosten “festgefahren” und beide Jungs versuchten unermüdlich durch Hochspringen das Hasi für sich zu ergattern. “Ergattert” hat es schließlich ein Mensch – aber die beiden durften nochmals ordentlich am Fell zerren, bevor das Spiel zu Ende war.

Aogh + Ian am "Hasen" - Fotograf Urs Alder

Für mich überraschend hat dieses Spiel Ian gewinnen können. Knapp vor den 3 anderen Jungs.

Siegerehrung Coursing - Fotograf Urs Alder

Völlig fasziniert aber hat mich Aine Caoinlan. In beiden Läufen habe ich sie gestartet und ich war total begeistert von der ja nun auch schon 8,5 jährigen Hündin. Aine, Aiobgraine – Ian’s Mama – und Aogh laufen in diesem Jahr ihre letzten offiziellen Läufe, so daß es besonders schön war alle 3 in so hervorragender Form zu sehen. Aine konnte sich in dem starken 12er-Feld der Hündinnen mit dieser tollen Leistung einen 4. Platz erlaufen und hat, ebenso wie Ian, den Preis für Schönheit + Leistung erringen können.

Siegerehrung Schönheit + Leistung - Fotograf Urs Alder

Auch die Platzierungen der anderen Caoinlan’s möchte ich nicht unerwähnt lassen:

im Coursing erreichte bei den Hündinnen Cinead den 3., Aine – wie erwähnt – den 4., Beinn Mhor den 8. und last but not least Aiobgraine den 10. Platz.
Aogh belegte bei den Rüden den wirklich hervorragenden 4. Platz. Sein Sohn Caldar hat sich in seinem ersten Lauf so prima mit seinem Mitläufer Hinney “unterhalten”, daß beide disqualifiziert worden sind. Chadwick hätte sicher auch eine Menge zu erzählen gehabt! So sind sie, die jungen Wilden!
 
In der S + L – Wertung (Schönheit + Leistung) sah es dann folgendermaßen aus: bei den Hündinnen belegte Aine den 1., Beinn Mhor den 4., Cinead den 5. und lust but not least Aiobgraine den 7. Platz. Die Rüden waren reduziert auf 3 von denen Ian den 1. und Aogh den 3. Platz belegten.
 

Ein rundum wunderschönes Wochenende mit für mich bzw. Ian doch unerwartetem Ausgang, was den sportlichen Teil dieser Veranstaltung anlangt. So ein “ganz alter Sack” scheint er wohl doch noch nicht zu sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.