… ein bischen Abschied nehmen … schöne Stunden in Kiel und Koberg

Nun neigt sich das Jahr 2011 endgültig dem Ende und wir, die Jungs und ich, haben das gute Wetter genutzt, um nochmals in den Norden zu fahren. Einmal Hoisdorf – Kiel – Koberg und zurück. Es war wieder ein tolles Wochenende!!! Getroffen haben wir uns vormittags mit Danuta, Marco und den Mädels Aine, Aoibgrain, Ginger, Mhor, Cinead und Dancer in Hoisdorf. Nach einem “herrlich verschneiten” Waldspaziergang – zu meinem Schrecken hatte hier der Winter bereits Einzug gehalten –  konnten sie sich auf dem Rennbahngelände richtig austoben.

Bei den “na Mhuire” in Kiel angekommen habe ich dann, mit Hilfe von Danuta und Brigitte, versucht, Fotos zu machen. Aber weder waren die Welpen kooperativ noch hatten wir Hilfe in Form von schönem Wetter und ach, ich bin doch eher ein “Stümper”, was das Fotografieren angeht – und mein technisches Hilfsmittel ist eben auch nicht Spitzenklasse!!! Ein paar Bilder werden wir vielleicht verwenden können, aber die Ausbeute ist eher gering. Sollte also eines der Welpen auf den Fotos nicht gut aussehen liegt das nicht am Welpen – die sind Klasse – sondern an mir, der Fotografin!!!
Toben im Schnee
Toben im Schnee
Baa-Reine (Luna)
Baa-Reine (Luna)

In der nächsten Zeit verlassen die ersten ihr Nest und das sind:

     Beryll, sie wird zu Anna-Regula in die Schweiz ziehen;

     Baa-Reine (Luna), die die weite Reise nach Canada zu Verena antritt;

     Bleyle, die Süddeutschland gemeinsam mit Brigittes Schwester erobern will;

     Bourbonne, die zusammen mit Hannelore ebenfalls in Süddeutschland leben wird.

     Und wohl ein weitere Hündin wird in absehbarer Zeit in die Schweiz auswandern.

     Baa Tjago wird gemeinsam mit Felice und Brigitte versuchen, Matthias um das Pfötchen zu wickeln ….

 

Sicher werden wir einige von Chadwick’s wie auch von Ian’s Kindern zukünftig wiedersehen oder von ihnen hören. Über Fotos und Berichte freue ich mich immer!

 Bis spät in die Nacht habe ich mit Danuta zusammengesessen und über “jenes und dieses” philosophiert; habe die “Mädels”, allen voran Ian’s Tochter Dancer, hinreichend beschmust und darüber fast das zu Bett gehen verpaßt.

Von all den wunderschönen Erlebnissen dieses Jahres werde ich über den Winter hinweg “zehren” können. Und dann geht – “ruckzuck”  – die neue Saison wieder los …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.