Rückblick 2011

Beginnen wir mit dem Schönheits- und Leistungsaspekt: wir waren im vergangenen Jahr auf 3 Ausstellungen, 3 Bahnrennen und 5 Coursings in unterschiedlicher Besetzung.

Ian konnte auf allen 3 Shows seine Klasse, die Gebrauchshundeklasse, gewinnen und wurde zu meiner großen Freude auf dem Clubmatch in der Schweiz unter der Richterin Virgina Hawk – “Nelungaloo Deerhounds – Australien” – Clubsieger (BR) und Best Opposite Sex (BOS).

Chadwick, bei den gleichen Shows dabei, konnte zweimal seine Klasse, die Championklasse, gewinnen und wurde einmal zweiter. Für diesen immer noch unfertigen Burschen tolle Ergebnisse.

Ian bestritt 3 Bahnrennen mit unterschiedlichen Platzierungen. Das “Highlight” 2011 war aber wohl das “Internationale Derby” in Hamburg. Er konnte sich diesen Titel erlaufen. Aber ein bischen Glück war schon auch dabei: im Finale wurde ihm die Innenbahn zugelost und die eigentliche Top-Favoritin Islay’s Fran Fine erhielt die Außenbahn; zudem gab es Startschwierigkeiten für Fran, so daß Ian das Finale von Beginn an führend gewinnen konnte.

Mit seinem 10. offiziellen Rennen (Bad Homburg) konnte Ian neben der Coursing-Leistungsurkunde  nun auch die Bahn-Leistungsurkunde “in Pfoten” halten. Ian ist – nach Rückfrage bei Herrn Frank Schmidt, Vorsitzender der Sportkommission des DWZRV – der erste Deerhound, dem diese LU erteilt wurde. Das hat mich schon ein bischen stolz gemacht!

Chadwick bestritt ein Solo-Rennen in der Schweiz mit riesengroßem Engagement und hatte, als letzter gestartet, schlußendlich die beste Zeit, allerdings nur denkbar knapp vor seinem Bruder Calli!

Bei 5 Coursings war Ian am Start: wie in den vergangenen Jahren war der Höhepunkt des Jahres, die Europameisterschaft, nicht sein Höhepunkt. In diesem Jahr hat ihm eine im Frühjahr diagnostizierte Anaplasmose viel Ungemach bereitet, nie so, daß es ihm wirklich schlecht ging, aber doch so, daß man Einschränkungen sehen konnte. Beim “Deutschen Coursingsieger” in Volkmarsen erfüllte er mit einer “Punktlandung” auf den 2. Platz (5 Rüden waren am Start) die Bedingungen für den Titel “Champion für Schönheit & Leistung”. Das “Internationale Coursing” in der Schweiz konnte er gewinnen – damit erfüllte er die Bedingungen für den “Champion International de Course” und von mir aus könnte heute die Saison beginnen – er ist wieder ganz der alte und hervorragend in Form.

Chadwick bestritt zum Saisonende ein “Jagdcoursing”. Er zeigte 2 wunderbare Läufe und hat mit gutem Vorsprung bei 7 gestarteten Rüden dieses freie Coursing gewonnen.

Die wirklichen Höhepunkte im vergangenen Jahr – aus “hündischer Sicht” – aber waren für mich die Geburt des “Caoinlan-D-Wurfes”, bei dem Ian der Vater ist (3 Rüden/7 Hündinnen), und die Geburt des “na Mhuire-B-Wurfes” (3 Rüden/8 Hündinnen), bei dem Chadwick der Vater ist! Mehrfach habe ich beide Würfe besucht und “besichtigt” und freue mich immer über “POST” von “meinen Kindern”!

Ian hat Ende November noch Damenbesuch aus Tschechien bekommen und da schauen wir dann mal ….

 

Dreamy Duke Dandelion - DON
Dreamy Duke Dandelion – DON
DON – 9 Monate (Caoinlan)
 
Baa-Reine - LUNA
Baa-Reine – LUNA

LUNA – 4 Monate (na Mhuire)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.